: : Lexikon: Barrierefreiheit

 

Die Barrierefreiheit (Accessibility) kennzeichnet Webangebote, die von allen Nutzern unabhängig von ihren technischen (z.B.Textbrowser) oder körperlichen (z.B. Sehschwäche, Gehörlosigkeit) Möglichkeiten bzw. Einschränkungen barrierefrei (uneingeschränkt) genutzt werden können.
Die technische Barrierefreiheit umfasst dabei die exakte und vollständige Darstellung und Nutzbarkeit der Webseite mit verschiedener Software (Browser), Betriebssystemen, Monitorgrößen, Ausgabe-Geräten (Handy, PDA, Notebook...) usw., die Barrierefreiheit im Sinne des Begriffs "behindertengerecht" bedeutet die Möglichkeit des Zugriffs auf alle Inhalte einer Webseite durch Menschen mit körperlich oder geistigen Behinderungen oder Einschränkungen.

Für Menschen mit körperlichen Einschränkungen bedeutet dies beispielsweise, dass blinde oder sehbehinderte Nutzer die Möglichkeit haben, sich Inhalte einer Webseite per Software vorlesen oder in Braille-Schrift ausgeben zu lassen. Dafür ist der z.B. das Vermeiden oder der sparsame Einsatz von Flash-Elementen und Java-Applets (möglichst nur bei inhaltlich unreleventen Inhalten) unerlässlich. Desweiteren sind einige gestalterische Regeln zu beachten. Für Nutzer mit Rot-Grün-Schwäche sollten z.B. grüne Texte und Navigation auf roten Farbflächen, für sehschwache Nutzer zu geringe Kontraste und kleine, nicht skalierbare Schriften vermieden werden. Zu lange und unübersichtliche Texte sind für Nutzer mit eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten schlecht oder nicht erfassbar. Menschen mit Spastiken oder anderen motorischen Störungen navigieren oft statt mit maus mit der tastatunr, was eine Anornung von Navigation u.a. wichtigen Elementen in der Weise erfordert, dass deren Ansteuerung problemlos erfolgen kann.
Die Anzahl der Vorgaben ist durch die Unterschiedlichkeit der Behinderung/Einschränkungen erheblich umfangreicher, deshalb beschränken wir uns hier auf obige Beispiele.